Fußball

Belegungsplan Corona

Konzept zum Restart des Fußballtrainings

Konzept zum Restart des Fußballtrainings:

Ab dem 30. Mai darf wieder mit Körperkontakt am Ruggebusch trainiert werden!

Wir haben uns dabei an die Empfehlungen des FLVW und DOSB orientiert !

- Individualtraining in verkleinerten Trainingsgruppen

-Pro Platzhälfte eine Trainingsgruppe (siehe Belegungsplan)

-Distanz,-u. Verhaltensregeln zu allen Pers. ( 1,50 mtr. ) sind einzuhalten (ab 30.5. ist Körperkontakt während des Trainings erlaubt)

- ab 30.5.20 max. 10 aktive Trainingsteilnehmer --> Training mit Körperkontakt ist erlaubt!

-Hygieneregeln sind zwingend einzuhalten

-Wasserspender, Seifenständer und Desinfektionsmittel stehen bereits vor Ort-Händewaschen, Desinfektion VOR und direkt NACH dem Training - in den nächsten Tagen stehen die Waschräume im Clubheim wieder zur Verfügung!

-Toiletten können in der SAR im Bedarfsfall genutzt werden

-KEINE Trainingsteilnahme bei Symptomen oder Erkrankungen innerhalb d. Familie

-KEIN Zutritt von Eltern / Zuschauern auf dem Vereinsgelände

-Teilnehmer werden zum Eingang gebracht bzw. dort abgeholt ( Abstand halten! )

-Umkleidekabinen/Duschen bleiben verschlossen

-Bereits umgezogen zum Training erscheinen bzw. am Platz umziehen

-Während des Trainings bleibt das Eingangstor verschlossen

-Betreten des Sportgeländes ausschließlich zum Training

-Fahrgemeinschaften zum Training aussetzen

-Unterweisung aller Trainer in die Vorgaben zum Trainingsbetrieb durch Abteilungsleiter.

-Es werden ALLE Teilnehmer der Trainingsgruppe in die zur Verfügung gestellten Listen eingetragen ( Name , Adresse, Telefonnummer ) . Nach jedem Training sind diese zwingend an den Jugendgeschäftsführer weiterzuleiten , damit dieser eine Archivierung vornehmen kann und somit eine lückenlose Rückverfolgung gewährleistet ist ! Bei krankheitsbedingtem Ausfall sind die Listen an die Abteilungsleitung weiterzuleiten !

Status Sommerturniere / Covid-19

Wir warten mit der Entscheidung, ob wir die Turniere absagen oder nicht, bis Ende Mai.

Sofern die Turniere stattfinden können, erhaltet ihr alle weiteren Infos (Spielpläne etc.) just in time!

Bleibt gesund!

SWM Jugendfussball neu bei Instagram

  • Termine / News:

  • Info: Wir warten bis Ende Mai mit der Entscheidung, ob unsere Juni-Turniere abgesagt werden müssen!

  • 19. und 20. und 21. Juni 2020: Formfreund-Cup am Ruggebusch

Sonntag, 19. Januar 2020

LEGENDEN VOM RUGGEBUSCH! A- Jugend ist Hallenkreismeister!!!

Der 18. Januar 2020 geht in die Vereinshistorie von Schwarz-Weiß Marienfeld ein.

Unsere A- Jugend holte sich mit einem 1:0 Finalsieg gegen den SV Avenwedde sensationell den Hallenkreismeistertitel im Futsal.

Der größte Erfolg der Fußballjugend von Schwarz- Weiß.

Die ewigen Helden sind:

Malte Kieseleit, Max Nüssing, Finn Luca Marks, Jonas Berg, Maurice Leon Gök, Simon Krieft, Finn Klömmer, Sidar Calgin und Tajik Kabil.

Trainerteam: Maxi Markmann, Leo Krieft und Simon Brickenkamp

Wir ziehen den Hut!!!!! Herzlichen Glückwunsch

Montag, 13. Januar 2020

B-Jugend Fußballer aus Marienfeld und Clarholz setzen starkes Zeichen

Marienfeld: Gewalt auf dem Fußballplatz ist ein immer größeres Thema geworden. Gerade die Schiedsrichter haben es nicht leicht. Die Fußballvereine von Schwarz-Weiß Marienfeld und Victoria Clarholz haben davon genug und setzen bei einem B-Jugendspiel beider Mannschaften jetzt ein starkes Zeichen.

Die B-Jugendmannschaften aus Marienfeld und Clarholz setzten vor dem Spiel ein starkes gemeinsames Zeichen.

Die Mannschaftskapitäne Alexander Göke (TSV, links) und Tom Nüßing (SWM, rechts) überreichten dem Schiedsrichter Juan de Cruz Pujades (mitte) eine „Merci“ und machten damit deutlich „Ohne Schiedsrichter geht hier nichts“

Für Erschütterung sorgte die Nachricht aus Hessen: Ein 28-jähriger Fußballer hatte Ende Oktober im C-Liga-Spiel zwischen dem FSV Münster und dem TV Semd den Schiedsrichter bewusstlos geschlagen. Auf die ausufernde Gewalt haben jetzt die 15- und 16-jährigen Fußballer beider Vereine reagiert: Vor dem Kreisliga A Spiel bekam der Unparteiische Juan de Cruz Pujades eine „Merci“-Schokolade vom SWM-Kapitän Tom Nüßing überreicht. Damit soll den Referees gezeigt werden, wie groß die Wertschätzung für ihre Leistung ist. Außerdem versammelten sich beide Mannschaften und der Schiedsrichter, zu einem gemeinsamen Foto und hielten ein Banner, auf dem zu lesen war: „OHNE SCHIEDSRICHTER GEHT HIER NICHTS“.

Initiator ist Jörg Brüggemann, Jugendgeschäftsführer bei Schwarz-Weiß Marienfeld: „Ich wollte, dass die Schiedsrichter mit einem guten Gefühl in die Partie gehen und zeigen, dass wir uns in Marienfeld ganz klar von solchen Vorfällen wie in Hessen distanzieren. Symbolisch dafür steht die Schokolade und das gemeinsame Bild“, erklärt Brüggemann. Der Marienfelder B-Jugend Trainer Simon Brickenkamp ergänzt: „Damit wollen wir ein Zeichen setzen, dass Gewalt auf dem Fußballplatz gar nicht geht und unseren Jungs auch klarmachen, welchen besonderen Job die Schiedsrichter bei einem Spiel machen.“

Damit aber nicht der Eindruck entstehen könnte, den Spielleiter beeinflussen zu wollen, fragte Brüggemann im Vorfeld beim nächsten Gegner Victoria Clarholz an, ob er sich beteiligen wolle. Trainer Kadir Ip zeigte sich begeistert: „Für mich eine super Idee. Wir haben natürlich sofort zugesagt.“ Schiedsrichter Juan de Cruz Pujades äußerte seine Begeisterung: „Ich war sehr überrascht, als die Mannschaftskapitäne vor dem Anpfiff zu mir gekommen sind, um sich bei mir beziehungsweise allen Schiedsrichtern im Kreis dafür zu bedanken. Eine sehr nette Anerkennung. Dadurch werden auch junge Menschen motiviert, Schiedsrichter zu werden.“

Das Spiel endete übrigens 3:2 für Marienfeld. Das Ergebnis wird am nächsten Wochenende keine Rolle mehr spielen, aber die Aktion und die Positionierungen beider Vereine mit Sicherheit schon.

E1: Turniersieger beim Piet Hermans Turnier in Swalmen (NL)

C-Jugend krönt Klasseleistung bei HKM mit Platz 4

Nachdem unsere C-Junioren die Vorrunde ohne Gegentor souverän überstanden hatten, warteten am Sonntag andere Kaliber auf die Jungs.

Mit dem SV Spexard (Bezirksliga) und SC Verl (Westfalenliga) starteten gleich zwei höherklassige Teams mit in der Endrundengruppe A.

Komplettiert wurde das Feld mit den den Mannschaften vom FC Isselhorst und VfB Schloss Holte.

Im Auftaktspiel konnte der VfB Schloss Holte 1:0 bezwungen werden. Zuviel Respekt im Spiel 2 gegen den SC Verl bedeutete eine 0:5 Niederlage.

Wer jetzt jedoch gedacht hätte die Jungs würden aufstecken sah sich getäuscht. Ziel war nunmehr das kleine Finale. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung wurde der SV Spexard 2:0 und der FC Isselhorst 1:0 geschlagen.

Das Spiel um Platz 3 folgte. Gegner hier kein geringerer als Westfalenligist SC Wiedenbrück. In einem spannenden Spiel unterlagen die Ruggebuscher leider mit 0:1 .

Platz 4 eine hervorragende Platzierung , die umso höher zu bewerten ist, da überwiegend Spieler aus dem Jungjahrgang dabei waren.

Tolle Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

Team wie folgt:
Robert Silkin, Jannik Deitermann, Jannis und Thorben Vogt, Ben Brossmann, Joshua Engels, Firat und Baran Alptekin, Leandro Otten, Lucas Schroer, Nils Kieskemper und Niels Makuc unterstützend an der Seite: Luca Mussenbrock, Noah Esen und Paul Heitmann

Trainer: Christian Tiekmann, Malte Kieseleit

A JUGEND WIRD SENSATIONELL DRITTER BEI DER HKM!

In der letzten Woche bereits qualifizierte sich unsere A-Jugend in der schweren Qualifikationsgruppe für die Endrunde.

Dieses darf bereits als sensationeller Erfolg gewertet werden.

Am gestrigen Samstag startete die Finalrunde. Unter dem Motto dabei sein ist alles wollten sich die Ruggebuscher allerdings nicht präsentieren

Mit den Erfahrungen der Vorwoche im Gepäck wurde es ein Turnier für die Vereinsanalen. Das erste Spiel wurde standesgemäß mit 3:0 gegen den SCE Gütersloh gewonnen. Im zweiten Spiel wartete wie in der Vorwoche die A-Junioren des Viertligisten aus Verl. Der SC Verl hatte sein erstes Spiel gegen Aramäer Gütersloh 2:0 gewonnen.

Die Jungs gingen 1:0 in Führung , bis 80 sec. vor Spielende die Verler ausgleichen konnten. Alles hing jetzt am letzten Gruppenspiel!

Die Jungs aus Verl legten stark mit eine 5:0 gegen SC Gütersloh vor. Ein Sieg im letzten Gruppenspiel mit vier Toren Unterschied hätte die Finalteilnahme bedeutet.

Leider wurde das spannende Spiel gegen die Aramäer aus Gütersloh "nur" mit 3:0 gewonnen. Damit hieß es kleines Finale gegen Schwarz Weiß Sende.

Matay, Otti und Mario machten die Jungs vor dem Spiel um Platz drei noch mal richtig heiß. Was dann folgte war einfach nur mega! Die Jungs ließen dem Gegner aus Sende nicht den Hauch einer Chance und gewannen 2:0!!!

PLATZ 3 bei der Hallenkreismeisterschaft 2018/2019 unsere A-Junioren!

Chapeau! Die gesamte Jugendfußballabteilung zieht den Hut.

Im Team dabei waren (von links nach rechts):
Trainer Matay Dari, Siwar Daoud, Max Nüßing, Omar Siwar Daoud , Torben Schürmann, Julius Bessmann, Simon Krieft, Julian Hülsmann, Davidisyo, Co-Trainer Henning Otten und Mario Lüling. Vorne liegend Torhüter Marius Berg

Das DFB-Mobil kommt erneut nach Marienfeld

Eine intensive Qualifizierungsmaßnahme für alle Trainer und ein schönes Erlebnis für die E-Jugend von SW Marienfeld:

Am 02. Februar 2019 wird der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Spv. SW Marienfeld besuchen.

Das Modul 3 "Hallentraining E-Jugend" wird vorgestellt. Ab 9 Uhr geht´s in der Sporthalle am Ruggebusch los.

Möglich wird der Termin durch das Projekt „DFB-Mobil“: Insgesamt sind 30 Mobile in Deutschland unterwegs, wovon allein drei ausschließlich bei Vereinen des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW) Halt machen.

Mit diesen Mobilen – bis unter´s Dach vollgepackten Kleintransportern – fährt der DFB bundesweit bis an die Eingangstür der Vereinsheime und Grundschulen: Direkt an die Basis des Fußballs. Ziel ist es, den Nachwuchstrainern direkt und unkompliziert praktische Tipps für ihren Trainingsalltag zu geben.

So werden die Jugendtrainer des SW Marienfeld bei dem Demonstrationstraining, das von zwei lizensierten DFB-Teamern durchgeführt wird, aktiv einbezogen. Im Vordergrund steht die Philosophie des modernen Kinder- und Jugendfußballs, die den Anwesenden durch zahlreiche Übungs- und Spielformen nahe gebracht wird.

Im Anschluss an die Trainingseinheit geht es mit einem Trainergespräch weiter. Dabei wird über aktuelle Themen des Fußballs, insbesondere über spezielle Qualifizierungsangebote des DFB und FLVW informiert. „Mit dem DFB-Mobil bieten wir den Amateurklubs einen außergewöhnlichen Service. Jeder Verein kann jährlich besucht werden, um seine Kinder- und Jugendtrainer fortzubilden“, sagt Gundolf Walaschewski, Präsident des FLVW.

Mit dem Mobil komplettiert der DFB sein Informations- und Service-Angebot für seine Klubs. Unterstützung für Trainer aller Altersklassen gibt es zudem unter der Rubrik „Training & Service“ auf FUSSBALL.DE, der digitalen Heimat des Amateurfußballs, und durch kostenlose Kurzschulungen vor Ort.

FLVW- Kurzschulung bei SW Marienfeld

Der FLVW war mit Referent Maik Wessels am Montag, den 29. Oktober in Marienfeld zu Gast.

Das Modul 15 "Wie gewinne ich Kinder- und Jugendtrainer" wurde vorgestellt.

18 A- Jugendspieler nahmen mit großer Begeisterung an der zweistündigen Trainingseinheit teil.

Knapp 20 Jugendtrainer von SWM konnten sich so einige Dinge von Referent Maik Wessels abgucken.

Vielen Dank!!

Jahresabschluss der Jugendtrainer

Ein toller Tag für das Jugendtrainer- Team von SWM.

Am 22. Dezember trafen sich die Jugendtrainer, um das vergangene Jahr ausklingen zu lassen.

Der Tag startete mit einem gemeinsamen Frühstück und im Anschluss ging es zum Zweitliga- Spiel auf die Bielefelder Alm.

Wir bedanken uns bei unserem Jugendleiter Frank für die gute Organisation!

DFB-Mobil zu Gast beim Spv. SW Marienfeld

Eine intensive Qualifizierungsmaßnahme für alle anwesenden Trainer und ein tolles Erlebnis für die F- und E-Jugend von SW Marienfeld: Am 11. Oktober ab 16 Uhr besucht der Deutsche Fußball-Bund (DFB) den Spv. SW Marienfeld.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.